2/2

Bei geringem Restzahnbestand hilft die Brücke.

Sie ist eine Verbindung zweier oder mehrerer Pfeilerzähne über ein Zwischenglied, das den oder die fehlenden Zähne ersetzt.

Die Pflege von Brücken soll sehr sorgfältig mit Zahnbürste und Zahnseide erfolgen.

Fehlen bereits einige Zähne und kommt eine Brücke aus konstruktiven oder finanziellen Gründen nicht in Betracht, so wird eine herausnehmbare Klammerprotese empfohlen.
Die Krankenkasse übernimmt dabei einen Teil der Kosten.

Die einfachste Lösung ist eine Abstützung und Halterung an der Restbezahnung mittels spezieller Klammern. Nachteilig kann hier eine Sichtbarkeit der Klammern (beim Lachen) sein. Diesem Nachteil kann man mittels Klammerzahnkronen und speziellen Geschieben entgegenwirken. Ein Vorteil ist, dass bei weiterem Zahnverlust mühelos weitere Zähne angelötet werden können. Die Pflege muss abends mit speziellen Bürstchen sorgfältig erfolgen.